VfB Aktuell

  • Dart

    Wer hat nicht schon einmal Wurfpfeile (Darts) auf eine Zielscheibe geworfen? Fast zeitgleich zur Dart-WM 2018 haben wir uns entschlossen den Dart-Sport in unser Angebot aufzunehmen. Unser

    weiter lesen

  • JUDO Workshop

    Judo zum Kennenlernen für Kinder und deren Eltern. Am Samstag 21.4. findet in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr wieder unser Workshop statt.  In lockerer Runde bekommen die Teilnehmer einen ersten Einblick in das Judotraining. Der Workshop ist kostenlos. Anmeldung unter 02235 / 7 18 30 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    weiter lesen

  • Deutsche Meisterschaft

    im Jiu Jitsu richten wir am 5. und 6. Mai in der Carl-Schurz-Dreifachhalle in Erftstadt-Liblar aus . Über 300 Teilnehmer werden um  die Titel kämpfen. Es erwarten Sie spannende Wettkämpfe

    weiter lesen

  • Selbstverteidigung

    Frauenpower pur - Endlich mal zeigen was „Frau“ wirklich kann. Darauf war der Kurs „Selbstverteidigung für Frauen“  ausgerichtet. Entsprechend dem Fakt „Täter suchen Opfer und keine Gegner“

    weiter lesen

  • Beckenboden und Sport

    Wie kann ich meinen Beckenboden während der sportlichen Betätigung einsetzen? Kann ich etwas falsch machen? Welche Bauchmuskelübungen sind sinnvoll?

    weiter lesen

  • Yoga Flow

     Das sanfte, aber trotzdem anstrengende Workout ist eine Kombinations aus Kraft, Konzentration und kontrollierter Atmung.

    weiter lesen

  • Schwimmtechnik-Lehrgang

    Schwimmen gehört zum Gesundheitssport Nr. 1. Kaum eine andere Sportart ist gelenkschonender und stärkt eine Vielzahl von Muskeln. Jedoch kommt es auf die richtige Technik an. In

    weiter lesen

    Tolle Leistungen

    Viele Medaillen für die Nachwuchsschwimmer - SG Rhein-Erft-Köln erfolgreich beim Bergheimer Herbstschwimmfest.

    Alle Hände voll zu tun hatten die Trainerinnen Sanne Leyendecker, Lena Parragi, Evelyn Schäfer und Daniela Reißmann von der Schwimmgemeinschaft Rhein-Erft-Köln am vergangenen Wochenende. Mit 33 Nachwuchsaktiven zwischen 7 und 11 Jahren waren sie zum 34. Bergheimer Herbstschwimmfest angereist. Nicht nur, dass einige der Jüngsten zum ersten Mal an einem Wettkampf teilnahmen, auch die schon etwas Erfahreneren wollten betreut werden, Tipps zur Renneinteilung erhalten oder sofort nach dem Rennen ihre Zeiten wissen. Dabei wurden sie auch von den mitgereisten Eltern und Geschwistern unterstützt und lautstark angefeuert.

    Der Aufwand hat sich gelohnt, insgesamt 14 erste, 15 zweite und 19 dritte Plätze fischten die jungen Sportlerinnen und Sportler aus dem Becken. Aber nicht nur Medaillen und Bestzeiten zählten, dem Erftstädter Trainerquartett ging es viel mehr um eine saubere Beherrschung der Schwimmtechnik und vor allem um viel Spaß für die kleinen „Wasserratten“.

    Den hatten offensichtlich alle Beteiligten, sodass es immer wieder lautstark und mit fairem Ehrgeiz zur Sache ging. Erste Plätze auf dem Siegerpodest erreichten u. a. Johannes Maubach (Jg. 2009) über 25m Brust (0:32,46) und Felix Schroth (2007) über 50m Rücken (0:52,09). Die Geschwister Patricia, Thomas und Fabian Fittler bestritten allesamt ihren ersten Wettkampf. Patricia (Jg. 2005) konnte mit einer guten Zeit und der Bronzemedaille über 400m Freistil glänzen. Auch Thomas und Fabian (beide Jg. 2004) absolvierten ihre Wettkampfstrecken in den Augen der Trainerinnen sehr gut.

    Von den schon etwas älteren Aktiven kletterte Jakob Schroth (2003) gleich viermal ganz oben auf das Siegerpodest: Über 50m Freistil (0:33,61), 200m Freistil (2:50,90), 400m Freistil (6:08,76) und 100m Lagen (1:29,60) schlug er jeweils als Erster an. Danja Thelemann (2007) konnte zwei Titel erobern (50m Brust, 0:55,06 und 50m Rücken, 0:50,98). Auch Finja Ziolkowski (2007) wurde über 100m Brust (2:13,99) mit Gold belohnt.

    Auch alle weiteren Schwimmerinnen und Schwimmer wurden von den Trainerinnen mit Lob bedacht. Sanne Leyendecker fasst zusammen: „Neben den Leistungssportlern aus der A-Mannschaft, die sich derzeit auf die Wintersaison und die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der 2. Bundesliga Anfang 2016 vorbereiten, haben wir dieses Jahr insbesondere im Nachwuchsbereich einen starken Zulauf erfahren. Die Neustrukturierung der Nachwuchsgruppen im Frühjahr 2015 ist ein voller Erfolg und bietet allen Schwimminteressierten die Möglichkeit, eine passende Gruppe zu finden – von der kindgerechten und korrekten Erlernung der Schwimmtechnik bis hin zu Wettkampfsport auf hohem Niveau.

    Drucken